Kreiert deine Persönlichkeit deine persönliche Realität oder kreiert deine persönliche Realität...

Aktualisiert: 16. Mai

1/4/2022


(Quelle Dr. Joe Dispenza)


In den letzten beiden Wochen habe ich in den Wochenthemen bei Instagram und Facebook über den Aufbau neuronaler Netzwerke gesprochen und darüber wer du bist.

Diese Woche möchte ich diesen Faden weiterverfolgen. Denn wer du bist und wie du deine neuronalen Netzwerke nutzt, führt automatisch zu der Frage:» Erschafft deine persönliche Realität deine Persönlichkeit? Oder erschafft deine Persönlichkeit deine persönliche Realität?

Mit anderen Worten, bist du durch die Geschehnisse im Aussen, den Aufgaben die zu erfüllen hast so von aussen beeinflusst, dass du gar nicht mehr du selber sein kannst? Oder bist du in der Lage aus deiner Persönlichkeit heraus, die Bereicherung zu sein, die gebraucht wird, ohne dich komplett anpassen zu müssen.

Beides kann für sich gesehen stimmig sein. Denn nicht jeder ist dafür geschaffen, selber Aufgeben zu sehen, zu entwickeln und umzusetzen. Viele Menschen sind glücklich damit Aufgaben ausführen zu dürfen und nicht in der Verantwortung einer ganzen Abteilung oder Firma zu sein. Es wird erst dann zur Herausforderung, wenn du deine Persönlichkeit dafür aufgibst und deine Gefühle und Emotionen darunter leiden.

Aus dieser Perspektive wird die Frage interessant. Denn unsere Gedanken erzeugen unsere Gefühle und Gedanken und Gefühle sind verantwortlich für unsere Emotionen. Und die Emotionen, immer wieder durch die gleichen Verhaltensmuster und dieselben Erlebnisse gestärkt, werden mit der Zeit zu einem automatischen Programm.

Im Alter von 35 Jahren, können wir jede Vorstellung automatisch mit einer Emotion in Verbindung bringen. Und da diese Emotionen im Unterbewusstsein gespeichert sind, also ausgelöst werden durch das autonome Nervensystem, übernimmt so gesehen das Programm unseres Unterbewusstseins die Steuerung über unsere Reaktion.

Wir sind gesteuert von den Erlebnissen und Erfahrungen unserer Vergangenheit und passen uns automatisch diesem Programm an. Somit projizieren wir die Vergangenheit in unsere Zukunft.

Kann sich damit in unserem Leben etwas verändern? Kann aus diesen Projektionen Entwicklung entstehen? Vielleicht bist du ja zufrieden mit dem was du hast und glücklich, dann freue ich mich an dieser Stelle für dich. Doch wenn da irgendwelche Unstimmigkeiten zwischen deinem Leben und deiner Vorstellung deines Lebens sind, du in irgendeiner Art das Gefühl hast, dass dieses Leben doch noch mehr zu bieten hat, als du gerade hast, dann solltest du die Führung wieder übernehmen und dafür sorgen, dass deine Persönlichkeit für deine persönliche Realität die Verantwortung wieder übernimmt. Denn wenn du in dieser Unzufriedenheit bleibs