Körper, Geist und Seele in Einklang bringen

Aktualisiert: 16. Mai

1/5/2022


Diesen Monat habe ich meine Themen auf den Social Mediakanälen den Funktionen zwischen Körper, Geist und Seele gewidmet. Welche Einflüsse haben unsere Gedanken auf die Biologie des Gehirns? Wir haben darüber gesprochen, dass unsere neuronalen Netzwerke im Hirn sich entwickeln und auch wieder degenerieren können, je nachdem welche Neuronen miteinander feuern. Damit entsteht das Bild, dass wenn wir unsere Gedanken kreieren und diese Gedanken mit entsprechenden Gefühlen verbunden werden, sich die alten Verbindungen wieder auflösen, wenn wir aufhören sie zu befeuern. Wir haben über unsere Innenwelt gesprochen und darüber, dass die Gefühle und Gedanken, die wir haben, unseren Alltag im Aussen bestimmen. Dass das, was wir in unserem Inneren sind, sich im Aussen zeigt und nicht umgekehrt. Diese Ansätze sind auch für mich als Hypnose- und Gesprächstherapeutin eine stetige Grundlage meiner eigenen Entwicklung. Als ich vor einigen Jahren angefangen habe nach anderen Lösungen zu suchen, weil ich mich kaum noch bewegen konnte, hätte ich mir nicht vorstellen können, dass meine Entwicklung nur durch die Veränderung meiner Gedanken mir Wege eröffnen würde, selber als Therapeutin zu arbeiten. An die Idee eines Tages keine Schmerzen mehr zu haben, habe ich gar nicht gewagt zu denken, geschweige denn daran zu glauben. Die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass es viel mehr darauf ankommt wer und was wir im Innen sind, als auf die äusseren Umstände. Dass vieles, was wir im Aussen übernehmen, zu unserer Realität wird. Kreiert meine Persönlichkeit meine persönliche Realität oder kreiert meine persönliche Realität meine Persönlichkeit? Falls du diesen Blog noch nicht gelesen hast, diesem Thema habe ich den ganzen letzten Blog gewidmet. In den letzten zwei Jahren habe ich trotz den vielen Ausbildungen und Weiterbildungen immer noch sehr viel Fokus auf die äusseren Umstände gelegt. Ich habe körperliche Symptome aufgebaut und mir einen Bandscheibenvorfall in der HWS zugezogen, durch den meine rechte Hand taub wurde. Ich habe unzählige Untersuchungen, MRI und Nervenreizleitungsuntersuchungen über mich ergehen lassen und unzählige Anträge gestellt, auf deren Antwort ich heute noch warte. Ich habe mein Leben mehr und mehr von den Mängeln abhängig gemacht, die mich dazu bewogen haben, mich selbst in Abhängigkeiten zu bringen. Das ist der Weg, den sich jeder vorstellen kann und vor dem sich jeder fürchtet. Doch diese Vorstellungen basieren auf den Erfahrungen und Emotionen meiner Vergangenheit und wenn ich an diesen Vorstellungen und Emotionen festhalte, wird dadurch meine Vergangenheit immer und immer wieder in meine Zukunft projiziert. Warum? Naja, weil nichts Neues dazukommt! Die Hypnosetherapie ist ein Werkzeug, das Gefühle von einer Vorstellung die wir haben lösen kann und diese Vorstellung mit einem neuen positiven Gefühl verbinden kann. So funktioniert z.B. Hypnose bei Angstzuständen. Es geht nicht darum die Angst zu entfernen. Angst ist ein gutes Symptom, das uns vor vielen Gefahren beschützt. Wenn diese Angst aber über unser Leben bestimmt, wie es bei mir mit den Schmerzen gewesen ist, hilft die Hypnose diese Angst anders zu bewerten. Angst ist bei allen Herausforderungen der Punkt Nummer 1! Sind wir in der Lage diese Angst zu steuern, sind wir auch in der Lage unsere Symptome zu steuern. Wir haben darüber gesprochen wie Proteine unsere Zellen ernähren und wie sehr die Nahrung, die sie erhalten auch von den Emotionen und Gefühlen abhängig ist. Alle diese Verbindungen haben Einflüsse auf Körper, Geist und Seele. Darüber ob wir mit unserem Leben zufrieden sind oder nicht. Während ich vor wenigen Wochen noch mit viel Widerstand vor dem PC gesessen bin, um solche Blogs zu schreiben, fällt es mir heute leicht diesen Mehrwert an Erfahrungen aus meinem Leben mit dir zu teilen, denn es ist mir nicht mehr wichtig, was du über diese Zeilen denkst. Es sind Erfahrungen die mein Leben in wenigen Wochen so weit verändert haben, dass ich sie nur aus dem Grund mit dir teilen möchte, weil ich weiss wie effektiv sie sein können und was dieses Training bewirken kann. Ich bin mit einer genetisch bedingt unausgebildeten Hüfte geboren und habe die meiste Zeit meiner Kindheit mit Erholung von Operationen verbracht. Darauf folgten viele Jahre mit täglichen Schmerzen und ein Kampf ums Überleben. Nicht körperlich, aber finanziell und berufsbedingt. Ich kann mir heute eingestehen, dass ich 50 Jahre lang gekämpft habe und dabei nicht wirklich viel erreicht habe. Heute hier zu sitzen, diese Blogs zu schreiben und mein Wissen über meine Posts weitergeben zu können ist für mich zu einer Erlösung und zum Loslassen von Kampf und Überlebensmodus geworden. Ja ich gebe zu, meine «1:1 Sitzung» hat einen Wert und meine «Langzeit» Angebote (sofern man bei sechs Monaten von Langzeit sprechen kann), sind nicht gerade das Sonderangebot aus dem Supermarkt, dass man Mal für ein Wochenende ausprobiert. Sie erfordern von meinen Klienten eine klare Entscheidung einen neuen Weg einzuschlagen und Veränderungen im Leben zu einer Gewohnheit heranwachsen zu lassen. Die Hypnose ist kein Zaubermittel. Sie ist ein Prozess, der dich in die Lage bringen kann, alle deine Herausforderungen anzunehmen, objektiv zu betrachten und dich emotional von den Limitierungen, Bremsen und den dadurch entstehenden Selbstzweifeln zu lösen. Für mich ist es inzwischen keine Arbeit mehr, sondern ein Lebensweg. Oder wie Dr. Joe Dispenza es ausdrückt, es ist das Leben nach dem Modell der Quantenphysik. Gefühle und Emotionen haben eine Energie und wie Einstein schon sagte: «Es ist die Energie die die Materie verändert und nicht die Partikel.» Nur weil wir Herausforderungen haben, die unveränderbar erscheinen, heisst es nicht, dass wir damit nicht glücklich sein können. Und wenn wir damit erst einmal glücklich sind, wer weiss wo dieses Glück noch hinführt und was sich dabei noch verändern kann. Kreiere deine Gedanken und verleihe deinem Leben Flügel, ist ein Satz den du in letzter Zeit öfter von mir gesehen hast. Es ist kein Satz aus einem Marketingprojekt. Dieser Satz ist für mich zur Wahrheit geworden. Ich kann heute noch immer keine längeren Strecken laufen. Sie sind sogar nach wie vor sehr limitiert, weil die Knochen einfach ihre Kanten und Spuren haben und nicht wie die Zahnräder einer Schweizer Präzisionsuhr ineinandergreifen. Doch wenn du mir vor 5 Jahren gesagt hättest, ich würde mit einem Elektroscooter durch Oensingen düsen, dann hätte ich dich wohl ausgelacht und gesagt «träum weiter». Naja, vielleicht sehen wir uns ja bei Gelegenheit irgendwo in der Gegend, wenn ich gerade nicht im Büro sitze und Menschen dazu motiviere ihre Gedanken zu kreieren um dem Leben Flügel zu verleihen. Solltest du einer der Menschen sein, der auch seit Jahren vergebens mit Herausforderungen zu kämpfen hat, dann nutze jetzt mein kostenloses Beratungsgespräch. Dazu kannst du das Kontaktformular ausfüllen oder über irgendeinen der anderen Links zu mir finden. Vielleicht leidest du auch unter Allergien und allergischen Reaktionen? Dann folge mir bei Instagram oder Facebook. Diesen Monat werde zum Thema Allergien viele wertvolle Informationen teilen. Kein Tag ist ein schlechter Tag, um mit einem glücklichen Leben zu beginnen. Kreiere deine Gendanken und verleihe deinem Leben Flügel!

<